20. Winterpokal ADAC Nordrhein

 
 

An die Teilnehmer des 20. Winterpokals ADAC Nordrhein

Mitteilung des ADAC  Nordrhein vom 18.03.2020

Absage des zweiten Wertungslaufs am 29.03.2020 in Oberhausen

 
 
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

Mit Bedauern teilen wir mit, dass der anstehende zweite Wertungslauf zum 20. ADAC Winterpokal am 29.03.2020 in Oberhausen nicht stattfinden wird.

Die Entscheidung zur Absage der Veranstaltung ist eine gemeinsame Präventivmaßnahme des ADAC Nordrhein und des AC Oberhausen zur Eindämmung des Coronavirus und Vermeidung möglicher Infektionsketten.

Darüber hinaus sind uns als eingetragener Verein - im Nachgang der eingeleiteten Präventivmaßnahmen des Landes NRW, vom 13.03.2020 - über den Stadtsportbund Oberhausen die Durchführung jeglicher Veranstaltungen untersagt worden und der ADAC Nordrhein hat seine Genehmigung zur Durchführung der Veranstaltung zurückgezogen.

Dies dient unserem und Ihrem Schutz. Die Zielgruppe der mit hohem Risiko gefährdeten Menschen ist allgegenwärtig und die in erster Linie ethisch-moralische Verantwortung steht bei uns über der Verpflichtung zur Durchführung eines Meisterschaftslaufs.

Eine Möglichkeit den Lauf noch vor den Endläufen im Oktober nachzuholen besteht aus Sicht des AC Oberhausen leider nicht.

Als ausrichtender Verein sind wir nicht nur an den Jugendkart-Kalender des ADAC Nordrhein gebunden und auf einen freien Sonntag außerhalb der Ferien angewiesen. Alle als Nachholtermin in Frage kommenden Wochenenden sind mit Ausnahme des Pfingstwochenendes mit Veranstaltungen der RCN/GLP/VLN belegt, an denen die Mitglieder des AC Oberhausen ebenfalls gebunden sind.

Das Pfingstwochenende steht aufgrund der Nähe zum 24h Rennen, wo der AC Oberhausen ebenfalls stark in die Organisation und als Helfer eingebunden ist, nicht zur Disposition.

Sollte das 24h Rennen abgesagt werden, gehen wir davon aus, dass auch für die Jugend-Kart-Veranstaltung keine Genehmigung erteilt wird. Bei einer möglichen Genehmigung während der Übergangszeit Absage 24h/ Genehmigung Winterpokal bewerten wir die Vorbereitungszeit zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten als nicht ausreichend.

Rückabwicklung Nennungsverfahren:

Hinsichtlich der Rückabwicklung des Nennungsverfahrens und Rückgabe der Nenngelder zum zweiten Lauf sind wir auf ihr Verständnis und ihre Hilfe angewiesen. Alle im bargeldlosen Verkehr angewiesenen Geldbeträge werden auf gleichem Weg wieder zurück erstattet. Bitte halten sie Ihre Kontoeingänge hierzu im Blick.

Vornennungen, die mit Bargeld durchgeführt wurden, können im bargeldlosen Bankverkehr zurück überwiesen werden. Hierzu teilen Sie bitte über die Ihnen bekannte E-Mail Adresse info (at) Jumbokart. de ihre Kontoverbindung und Namen des Empfängers / Fahrers mit.

Eine Barauszahlung gegen Quittung, bei einer der folgenden Jugendkart-Slalom Veranstaltungen des ADAC Nordrhein, ist für die Bareinzahler grundsätzlich möglich, wird allerdings in der Durchführungswahrscheinlichkeit einer Veranstaltung momentan als zeitkritisch gesehen.

Mit freundlichem Gruß

Vorstand